• Leben

    … und warum ich mich damit so schwer tue

    Einige von euch waren vielleicht auch schon in der Position, gerade wenn ihr studiert und ein Studium abgeschlossen habt. Diese schöne Situation die man dir als ‚arbeitssuchend‘ verkauft, die aber landläufig als ‚arbeitslos‘ bekannt ist. Aber arbeitslos klingt halt nicht so schön. Ich finde irgendwie auch, dass diesem Wort etwas negatives anhängt. Nicht nur, dass es Mist ist, arbeitslos zu sein, aber irgendwie assoziiere ich es automatisch mit Faulheit, Unmut, Desinteresse. Allerdings kann ich das von mir so nicht sagen. Ich möchte tatsächlich arbeiten – ich habe jetzt lange studiert und mich qualifiziert. Jetzt will ich diese Qualifikationen auch nutzen! Das Problem mit dem Arbeitsmarkt ist, dass man grundsätzlich eine…

  • Leben,  Photography

    NORWAY – A ROAD TRIP: ON THE ROAD

    Ich bin ja kein Frühaufsteher. So ziemlich jeder der mich kennt wird das gern bestätigen. Ich kann früh aufstehen, wenn es halt muss, aber wenn ich es mir aussuchen kann dreh ich mich halt doch lieber nochmal um, umarme mein Kissen und lasse die Welt noch etwas Welt sein – geht auch ohne mich. Nicht so am 02. September.  An unserem ersten Tag im schönen Norwegen (den wir von Anfang bis Ende dort verbrachten), war ich richtig früh wach. Und Erholung ist was anders. Trotzdem hatte ich gar nicht so fürchterlich schlecht geschlafen. Tatsächlich stehen wir um 8.00 Uhr auf. Es ist wolkig – hallo Norwegen-Wetter! Erste Amtshandlung, Zelte abbauen. Danach ab…

  • Leben,  Photography

    Wandbildtest von Saal-Digital

    Wunderschönen guten Tag ihr Lieben! Ich hatte vor kurzem die Möglichkeit, ein Wandbild bei Saal-Digital zu testen. Samstag bestellt, Montag war es schon da. Also was die Lieferzeiten angeht – grandios! Ich habe mir ein Fotos von Jax ausgesucht (ich <3 dieses Bild so sehr). Ich habe schon viele Leinwände, auch verschiedener Anbieter getestet, und ich konnte mir bisher vom Alu-Dibond kein so rechtes Bild machen. Wollte das aber gern testen – also wurde es ein 60×40 cm Alu-Dibond. Zuerst mal zur Verpackung: auf jeden Fall umweltfreundlich. Zwar sicher, aber nur soviel wie nötig. Das weiß ich sehr zu schätzen, ich ärgere mich immer, riesen Pakete zu bekommen, wo außer…

  • Home,  Photography

    SPRING APPROACHING

    Heute hatte ich einen wunderbaren Tag. Besucht hat mich die liebe Leah (www.leahkirschner.jimdo.com) – eine wirklich, wirklich klasse Visa. Und Lisa und Verena, unsere Models. Total der Mädelstag. Großartig. Sowas brauche ich viel öfter. Leah hat mir die Mädels gestylt, Make-up und Haare, und dann haben wir uns mit frischen Blüte Portraitmäßig ausgetobt. Das kann man schon mal machen <3 Ich freue mich schon sehr darauf, euch weitere Ergebnisse von heute zu präsentieren, da wir auch sehr viel Indoor fotografiert haben, was ich ja selten tue, und immer eine Herausforderung ist. Also mal raus aus meiner Komfortzone! Sicher kann ich euch zwei tolle Fotostrecken von unseren tollen Models zusammenstellen. Seid…

  • Leben

    NORWAY – A ROAD TRIP: GETTING THERE

    Prolog Wie der ein oder andere vielleicht weiß, war letztes Jahr recht anstrengend für mich. Erfolgreich, ja, aber auch sehr anstregend. Im Mai habe ich meine Doktorarbeit abgegeben und im Juli habe ich sie verteidigt. Im August haben wir sie dann alle gemeinsam begossen. Alles in allem hat mich das ganze schon sehr ausgelaugt. Die ganze Doktorandenzeit. Irgendwie ist man doch sehr froh, wenn es alles vorbei ist. Ich wollte mich dafür dann auch ein bisschen belohnen, und zufällig ergab es sich, dass meine liebe Freundin, Quasi-Nachbarin und Hundemensch Laura einige Zeit zum Backpacking nach Norwegen wollte. Um ihre Bachelorarbeit zu feiern. Da sie mit Hund unterwegs sein wollte, dachte…

  • Home,  Photography

    INDOOR

    Ja – manchmal mache ich auch drinnen Fotos. Heute zum Beispiel. Etwas widersinnig, denn es war gigantisches Wetter heute. Aber wir hatten uns verabredet, Nicoles Atelier und ihre Tageslichtbeleuchtung einem Lichttest zu unterziehen. Als ich das erste mal bei ihr Kaffee trinken war, und sie mir ihr Atelier gezeigt hat, dachte ich nur ‚Wahnsinn, hier muss ich unbedingt mal Fotos machen!‘. Und heute haben wir das dann ganz schnell mal so gemacht. Und das kam bei raus. Keine Visa dabei, Haare nicht gemacht, nur Licht, ein Gesicht und eine Kamera. Wahnsinn. Ich liebe das Atelier <3

  • Home,  Photography

    BREATH OF SPRING

    Da hat sich das Basteln mal wieder gelohnt – das neue Headdress ist fertig und im Fundus integriert. Gut – der Fundus muss noch ein bisschen wachsen. Der ist ja quasi nicht existent, da ich das meiste in die Hände der lieben Sandra übergeben habe. Nunja – mehr Platz für neues! Ich habe das Stück ‚Breath of Spring‘ getauft, und die Stickereien darauf passen auch dazu. Von unten nach oben geht es über frostig über welk und braun bis hin zum Erblühen 🙂 Voll die Gedanken dahinter. Aber ich finde es sieht echt super aus, vor allem mit dem Sonnenlicht dahinter. Bin zufrieden 🙂

  • Home,  Photography

    DARK & MOODY

    Nachdem man jetzt von mir lange nichts mehr gehört hat, heute mal ein Bild von Jessi. Wir haben uns ein bisschen durch Zufall kennengelernt, weil unsere Hunde sich gegenseitig richtig gut leiden können ( : Jessi ist zwar noch sehr jung und hat kaum Erfahrung vor der Kamera, aber dafür macht sie das schon unheimlich gut. Auf unserem Spaziergang lag noch Schnee – mittlerweile ist es auch hier in Eichenau eher wärmer. Und heute regnet es. So ein richtiger Tag zum auf dem Sofa einkuscheln…

  • Home,  Photography

    DER ERSTE SCHNEE

    …des Jahres. Ich liebe ja Schnee. Schlittenfahren, Skifahren, kalt. Alles ist weiß, alles ist einfach mal sauber und schön und pur. Die Luft ist klar – oder voller Schneeflocken. Ich liebe einfach den Winter. Der erste Schnee hier in Eichenau kam diese Woche und liegt tapfer vor sich hin – aber es ist auch sehr kalt. Dank Damara hatte ich quasi mein erstes Schneeshooting überhaupt – ich glaube ich habe tatsächlich noch nie ein Model im Schnee fotografiert. Eigentlich eine Schande. Ich hoffe der Schnee liegt noch etwas – und ich bekomme noch ein paar Gelegenheiten ( :