kürbis suppe in schale
Allgemein Rezepte

Die definitiv weltbeste Kürbissuppe

Es ist Herbst – keiner kann das mehr wegleugnen. Es ist wunderschön draußen (zumindest hier in Bayern haben wir noch den absoluten Indian Summer), und die es ist Kürbiszeit!

Ich persönlich bin ein riesiger Kürbisfan. Egal ob als Stärkebeilage oder Suppe, Fruchtfleisch, Kerne, Öl – Kürbis ist geil! Daher liebe ich auch den Herbst (mal davon abgesehen dass der Herbst jedes Jahr wieder daher kommt und sich den Top-Platz der Jahreszeiten in meinem Herzen sichert).

Kürbiszeit bedeutet bei uns im Hause Herz aber auch Suppenzeit. Tatsächlich ist mein Lieblings-Kürbis-Suppen-Rezept ist von meinem Mann. Genauer: von der Schwiegermama. Und mittlerweile macht’s auch meine Mama. Also es ist das totale Familien-Herbst-Rezept geworden, von dem dann im fertigen Zustand Fotos in der Family-WhatsApp-Gruppe postet.

Es ist also nicht nur mein Eindruck, dass es ein geiles Rezept ist – es ist einfach gut ( : Also kommen wir jetzt mal ohne Umschweife zum Rezept!

Was wir brauchen

  • 1,5 kg Hokaido Kürbis
  • 2 Äpfel (sauer)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 dL Weißwein
  • 3 EL Currypulver
  • 1/2 EL Ingwerpulver (oder frischer Inger – entsprechend mehr)
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 1 dL süße Sahne (oder für die kalorienbewussten Milch)
  • Muskat, Chiliflocken (oder auch frische Chili), Gewürze (Salz, Pfeffer…)
  • Zubereitung

  • Die Zwiebelwürfeln und mit dem Knoblauch (entweder klein geschnitten oder gepresst) im Topf im Öl glasig anschwitzen und mit dem Wein ablöschen.
  • In der Zwischenzeit den Kürbis und die Äpfel waschen, entkernen und das Kürbisfleisch in Würfel schneiden und zu den Zwiebeln geben.
  • Die Gemüsebrühe zufügen und mit den Gewürzen abschmecken.
  • Zugedeckt auf kleiner Flamme ca. 20 min köcheln lassen bis der Kürbis gar ist.
  • Suppe vom Herd nehmen, pürieren, Sahne (Milch) hinzugeben und final abschmecken.

    Wenn man die Suppe noch etwas gehaltvoller gestalten will, kann man auch noch einige Kartoffeln mitkochen. Oder wer mag vielleicht auch Süßkartoffeln (habe da ein aboslutes Liebslingsrezept für Süßkartoffel-Fans)?

    Probiert das Ganze doch mal aus! Wirklich perfekt in der langsam kälter werdenden Periode. Außerdem ist diese Suppe auch noch total gesund!
    Meine Schwiegerfamilie isst das Ganze mit Waffeln (ja – richtig gelesen, so richtige Waffeln), wir machen es meist mit Käsekrainern. Aber ich schätze Kochwurst / Bockwurst / Wiener / Krakauer oder was auch immer ihr sonst so mit Suppe / Eintopf esst – gehen auch gut ( :

    Lasst’s euch schmecken!

    Love, Kristin

    Bildquellen in Reihenfolge des Erscheinens: 1 | 2

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.