Viele Menschen bewegen sich in Zeiten von Coronaschnell in der Stadt.
Corona

Corona-Pandemie: Das Problem des Exponentiellen Wachstums

Exponentielles Wachstum. Das öffentliche Leben kommt zum Erliegen. Viele Maßnahmen, die laut der Politik die ‚Ausbreitung verlangsamen‚ sollen – vom Verhindern spricht schon lange keiner mehr. Verhindern lässt sich das ganze auch nicht mehr, vor allem deshalb weil es so schwer ist, Infektionsketten nachzuvollziehen, wenn eine Infektion bei manchen Betroffenen schlicht und einfach symtomlos verläuft.

Warum ist es so wichtig die Verbreitung zu verhinden?

Wegen dem exponentiellen Wachstum. Epidemien, wie Sie von Virusinfektionen verursacht werden, und wie die jetzige Corona-Pandemie, folgen nicht dem uns Menschen gut bekannten linearen Wachstum. Wenn also in gleicher Zeit immer gleich viel dazukommt. Jeden Tag 10 neue Corona-Fälle zum Beispiel.

Exponentielles Wachstum funktioniert etwas anders

Bei Virusinfektionen ist jeder Infizierte (oder Ansteckende) in der Lage, theoretisch beliebig viele andere anzustecken. Und so weiter. Das ist dann also kein lineares Wachstum, keine steigende Gerade. Es ist eine Kurve – und zwar eine die sehr schnell sehr steil steigt.

Die Süddeutsche Zeitung hat dazu eine meiner Meinung sehr gute Datenzusammenstellung gemacht. Die sollte sich jeder mal anschauen. Ich denke Sie vermittelt ein gutes Gefühl dafür, was passiert, wenn wir alle eben nicht darauf achten, die ‚Kurve flach zu halten‚.

Ich versuche, meine Eindrücke und Erfahrungen in einem Corona-Tagebuch festzuhalten. Damit möchte ich in erster Linie dazu beitragen, dass gerade andere Menschen wie ich, die nicht zu einer Risikogruppe gehören, nicht in Panik verfallen. Angst hilft uns nicht. Besonnenes und verantwortungsvolles Handeln hilft.

Und warum eine Selbstmedikation mit Antibiotika zur Vorbeugung auch nicht hilft, erkläre ich hier. Manche Menschen kommen wirklich auf verrückte Ideen in solchen Zeiten…

Bleibt gesund!

Love, Krissey

Bildquelle: 1

1 thought on “Corona-Pandemie: Das Problem des Exponentiellen Wachstums”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.